Posaunenchor 1950 Bracht
Posaunenchor      1950    Bracht

Chronik des Posaunenchores Bracht - Teil X

Ein neues Jubiläum wirft seine Schatten voraus (2008 - 2009)

 

Die zum Teil schon seit Jahrzehnten bestehende freundschaftliche Verbundenheit mit Musikgruppen aus der Nachbarschaft war Anlass, deren Jubiläumsfeste im Jahr 2008 zu begleiten. So feierte man mit bläserischer Unterstützung die 100jährigen Bestehen des Posaunenchores Wohra
und Gesangvereins Bracht, das 80ste Jubiläum des Blasorchesters Ockershausen, das 75ste der Freiwilligen Feuerwehr Bracht, das 60ste des Musikvereines Rauschenberg sowie das 10te der Rosenthaler Musikanten. Außerdem begleitete der Chor, jeweils im Festzug und auf der Bühne, die 1000-Jahrfeier in Amönau, den Bezirksfeuerwehrtag in Itzenhain, das Rosenthaler Heimatfest und die 900 Jahrfeier in Frohnhausen.

 

Auch rund um die evangelische Kirche Bracht gab es etwas zu feiern. Mit einem Gemeindefest mit Gottesdienst im Freien wurde der neue Dorfplatz seiner Bestimmung übergeben und anschließend die neue Kirchturmuhr offiziell eingeweiht.

 

In der Adventszeit erfreute man in kleineren bläserischen Besetzungen, wie übrigens schon seit vielen Jahren, die Bewohner der Marburger Seniorenheime Sankt Jakob auf dem Richtsberg sowie Auf der Weide. Die Adventliche Abendmusik fand besondere Aufmerksamkeit durch Christa Werner, die mit ihrer Harfe die Gottesdienstbesucher mit sechs Interpretationen begeisterte und sie u.a. musikalisch in die schottischen Highlands entführte. Wie gewohnt wurde der Abend mit Lesungen von Pfarrer Brüning und dem gekonnten Orgelspiel von Kathrin Ochs
ausgeschmückt.

 

Peter Koch wurde in der das Jahr abschließenden Hauptversammlung zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt, da Markus Weichsel nicht mehr kandidierte. Nach dem Karl-Heinz Koch
von 87 Aktivitäten berichtet hatte, informierte Chorleiter Karsten Dittmar die Anwesenden, dass die bisherigen Nachwuchsgruppen Saxophon und Klarinette integriert worden seien und bedankte sich bei den Ausbildern Steffi und Jochen Schäfer sowie den stelIvertretenden Chorleiterinnen Christine Knöppel und Isabell Kranz. Weiter brachte er unter Bezug auf den Bibelvers Philipper 2, 1-5 zum Ausdruck, dass Verbundenheit, gemeinsame
Interessen und Nächstenliebe sowie die Achtung Anderer wesentlicher Teil einer Chorgemeinschaft ausmache. Er bat die Mitglieder um schriftliche Beantwortung der beiden Fragen „Warum bin ich Mitglied im Posaunenchor Bracht?“ und „Was wünsche ich mir bezogen auf den Posaunenchor für das neue Jahr 2009?“. Die aufschlussreichen Ergebnisse stellte er später zur Verfügung.

 

Für das bevorstehende 60jährige Bestehen des Chores in 2010 wurde ein Festausschuss gewählt. Die Mitglieder Nicole Aillaud, Miriam Wegner, Rolf Dittmar, Heinrich Henseling, Norbert Merlau und Wiegand Schütz erklärten sich bereit, mit Vorstand und Chorleiter das Jubiläum vorzubereiten.

 

 

Das Jahr 2009 war durch das eigene
Frühlingskonzert, Festzüge und Bühnenspiele beim Grenzgang in Goßfelden und Jubiläum TSV Niederasphe sowie das Wohltätigkeitskonzert im Botanischen Garten Marburg geprägt. Zusammen mit vielen kleineren aber nicht unbedeutenderen Auftritten, den Übungsabenden und dem Probenwochenende in Neukirchen war man 101mal aktiv. Außerdem wurden die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr 2010 intensiviert und ein Festprogramm verabschiedet.

 

Wie immer in den letzten Jahren, war unser Frühlingskonzert am 9. Mai vorzeitig ausverkauft. Die Presse schrieb in der Vorberichterstattung in Bezug auf den letzten Konzerttermin im Dezember 2006 von einer „Bühnen-Rückkehr nach 30 Monaten“ (Oberhessische Presse vom 24.4.). Sicher ein Zeichen hoher Wahrnehmung der Arbeit von Chor und Dirigent. Das von 61 Mitwirkenden erstmals unter dem Motto „hören, sehen, erleben“ vorgestellte Programm bildete eine bunte Mischung böhmisch-mährischer Blasmusik,
Schlagern der 70er, Popballaden, Filmmusiken. Swing-Nummern und Rock-n Roll im Bigband-Klang - jedes Stück in einem anderen Stil und Sound. Das Lob des Chorleiters „im ersten Teil fast perfekt“ und der euphorische Beifall belohnten für die Mühen der viermonatigen Vorbereitung.

 

Der Einzug der Bläserinnen und Bläser auf die Bühne wurde vom Drum Rhythmus begleitet. Karsten moderierte locker und vor Freude an der Musik sprühend. Der Funke sprang sofort auf das Publikum über. Die Polkas und Walzer wurden stimmlich von Kurt Bauer und Christoph Achenbach, der die verhinderte Sabine Selbach glänzend vertrat, untermalt. Die Swingnummer „New York, New York“ sang statt Liza Minelli Bläserfrau Inka Henseling, während die Schlageranhänger bei Titeln wie „Hands up“, „YMCA“ oder einem Abba Revival mit Hits wie „Super Trouper“ oder „Chiquitita“ auf ihre Kosten kamen. Beim bekannten „Highland Cathedral“ brillierten Jochen Schäfer mit der Oboe als Dudelsack-Ersatz und Christine Knöppel am Horn. Am Ende wurde „Music“ von John Miles gut interpretiert und
auch überraschend in die Zugaben einbezogen.
 

Die Resonanz dieses wieder gelungenen Auftritts konnten wir dieses Mal nicht nur am Beifall und den Feed backs der Gäste und den Presseberichten ablesen, sondern erstmals auch im Gästebuch auf unser Homepage www.posaunenchor-bracht.de, für die seit diesem Jahr Saxophonist Daniel Becker mit Unterstützung von Karsten Dittmar verantwortlich zeichnet. Von Usern wird bestätigt, dass der Auftritt im Web genauso gelungen sei wie der auf der Bühne.

 

Nach einem wieder gelungen Adventlichen Abendgottesdienst am 3. Advent lobten Vorstand und Chorleiter in der Jahreshauptversammlung besonders die gute Beteiligung sowohl bei den Auftritten als auch bei den Proben. An das in diesem Jahr verstorbene langjährige aktive Chormitglied Heinrich Schmidt wurde in einer Gedenkminute erinnert.  

Anschließend informierte der Festausschuss über die geplanten Höhepunkte im Jubiläumsjahr 2010, insbesondere über den Familiengottesdienst mit Ehrungen in der Kirche und anschließendem Brunch aller Mitglieder in der Mehrzweckhalle am 16. Mai, dem Open-Air-Wochenende auf dem neuen Dorfplatz vom 27. bis 29. August sowie dem
Jubiläumskonzert am 6. November. Auch die Anschaffung neuer Vereinskleidung (Westen und Poloshirts) und ein Fotoshooting wurden angekündigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PC Bracht